Hommage des Künstlers Tim Berresheims an den Kreis Heinsberg 16.08. – 27.09.2020

Dezentrale Ausstellung „Aus alter Wurzel neue Kraft“ auch im Museum BEGAS HAUS

Das Museum BEGAS HAUS ist vom 16. August bis zum 20. September 2020 Teil der dezentralen Ausstellung „Aus alter Wurzel neue Kraft“ des international bekannten Künstlers Tim Berresheim, der in Wassenberg und Heinsberg aufgewachsen ist. Dadurch ergibt sich eine besondere Symbiose zwischen Berresheims Kunst und den Ausstellungsorten, unter anderem neben dem BEGAS HAUS in Heinsberg noch das Kreisgymnasium, die Villa Glanzstoff und die ehemalige Produktionshalle der Glanzstoff AG in Oberbruch sowie die Gemeinschaftsgrundschule am Burgberg und der Bergfried in Wassenberg – passend zum 600. Geburtstag.
Tim Berresheim kehrt mit diesem Kunstprojekt zurück an die Orte seiner Kindheit und Jugend. Für den 1975 in Heinsberg geborenen Künstler schließt sich mit dem dritten Teil seiner Reihe „Aus alter Wurzel neue Kraft“ der Kreis der Erinnerungen: Er verarbeitet die Geschichte seiner persönlichen Vergangenheit und Orte und führt die technischen Innovationen seiner Arbeit der letzten 20 Jahre konsequent fort. Die Orte und Erinnerungen seines Lebens sind für ihn lebendige Ressourcen, die die künstlerische Gestaltung der Zukunft mit den aktuellsten digitalen Möglichkeiten der Gegenwart verknüpfen.

Projekt mit 800 Schülern
Für die Ausstellung in Wassenberg und Heinsberg knüpft Berresheim an eine emanzipatorische und pädagogische Tradition der computerbasierten Kunst an, wie sie u. a. von Experiments in Art and Technology (E.A.T.), dem Whole Earth Catalog (WEC), Seymour Papert oder den Kybernetikern Gregory Bateson und Heinz von Foerster vertreten wurde. Gemeinsam mit den Schüler*innen der Gemeinschaftsgrundschule am Burgberg in Wassenberg und dem Kreisgymnasium Heinsberg – wo er auch selbst Schüler war – entwickelte Berresheim eine umfangreiche Aufgabenstellung und Unterrichtsbegleitung: Die Schüler*innen beider Schulen bekamen zum einen Einblicke in die künstlerische Arbeit im digitalen Raum und wurden zum anderen – ausgehend von den jeweiligen Fähigkeiten und Wahrnehmungen der Kinder und Jugendlichen – in den einzelnen Klassenstufen aktiv in die Entstehung der neuesten Werke von Berresheim einbezogen. Gemeinsam mit den rund 800 Schüler*innen wurde zunächst festgelegt, welche Bildspuren und -elemente im Kunstunterricht und in den Differenzierungskursen realisiert werden sollten. Für die Stufen 1 bis 10 stand Berresheim in dieser Zeit als künstlerischer Berater zur Seite, während jeder Kurs individuelle Aufgaben entwickeln konnte. Die Ergebnisse aus Malerei, Zeichnung, Tonformung, digitaler und chemischer Bilderstellung, Fotogrammetrie, Informatik und Datenverarbeitung sowie Locationscouting wurden dann vom Künstler zusammengeführt und zu einem Gesamtkunstwerk komponiert. Auf diese Weise verbinden sich die Lernerfahrungen der Schüler*innen mit der künstlerischen Erfahrung Berresheims zu einem Werk, das erkennbar die Spuren dieses gemeinschaftlichen Gestaltungsprozesses trägt. Als Hommage an Wassenberg im Kreis Heinsberg verbleibt es nicht nur retrospektiv in der Rückschau, sondern nimmt auch die Perspektiven der Kinder und Jugendlichen auf ihren Heimatort und ihre Vorstellungen im Hinblick auf zukünftige Entwicklungen ernst.

Die Werke der Ausstellung werden als Tafelbilder, Druckgrafiken und Textilarbeiten ab August 2020 im Wassenberger Bergfried, der ehemaligen Produktionshalle der Glanzstoff AG und der Villa Glanzstoff in Heinsberg-Oberbruch sowie in den beiden Schulen zu sehen sein. Im BEGAS HAUS in Heinsberg wird es begleitend eine dokumentarische Ausstellung geben, in der neben Bildstudien, Filmdokumentationen und 3D-gerenderten Bewegtbildern auch die Werke der Schüler*innen gezeigt werden, die die Herstellungsprozesse des gesamten Ausstellungsprojektes beleuchten. Dies ermöglicht es den Schüler*innen, über die Zusammenarbeit mit Berresheim auch als eigenständige Autor*innen sichtbar zu werden und ihre Kreationen dem Gesamtkunstwerk sowie den Werken des Künstlers zur Seite zu stellen.

Computerbasierter Kunst
Tim Berresheim gehört seit Beginn der 2000er Jahre zu den international treibenden Kräften der computerbasierten Kunst. In seinen digital generierten Modellen gegenwärtiger visueller Kulturen, mit all ihren hybriden Versatzstücken aus der Kunst- und Bildgeschichte, lotet er immanente Gestaltungsspielräume, Bedeutungen und Möglichkeiten für eine künftige künstlerische Praxis aus.

Übersicht der Orte / Zeiträume der dezentralen Ausstellung
„Aus alter Wurzel neue Kraft“ von Tim Berresheim:


Bergfried
Auf dem Burgberg 1
41849 Wassenberg
Laufzeit: 16.08. – 20.09.2020

Gemeinschaftsgrundschule am Burgberg
Burgstraße 19
41849 Wassenberg
Laufzeit: 16.08. – 19.09.2020
Eröffnung am 16.08. mit Fahrradtour zu allen weiteren Ausstellungsorten

BEGAS HAUS - Museum für Kunst und Regionalgeschichte
Hochstraße 21
52525 Heinsberg
Laufzeit: 16.08. – 20.09.2020

Kreisgymnasium Heinsberg
Linderner Straße 30
52525 Heinsberg
Laufzeit: 16.08. – 27.09.2020

Ehemalige Produktionshalle der Glanzstoff AG
Industriepark Veolia
Eingang Tor 1a
Boos-Fremery-Straße 62
52525 Heinsberg
Laufzeit: 16.08. – 27.09.2020 (Außer am 05. & 06.09.)

Villa Glanzstoff
Boos-Fremery-Straße 63
52525 Heinsberg
Laufzeit: 16.08. – 27.09.2020 (Auf Anfrage unter info@villa-glanzstoff.de)

Weitere Informationen:
www.ausalterwurzelneuekraft.de (im Aufbau)
www.timberresheim.de
www.studiosnewamerika.de

Instagram:  
@ausalterwurzel   @timberresheim   @studiosnewamerika

Sponsoren: Kreissparkasse Heinsberg, NEW AG, Kreiswasserwerk Heinsberg GmbH, SNA – Studios New Amerika GmbH

Weitere Unterstützer: Kunst, Kultur und Heimatpflege Wassenberg gGmbH, Kreis Heinsberg, Veolia Industrie Deutschland GmbH, Villa Glanzstoff GmbH


Eintrittspreise BEGAS HAUS 2020: Erwachsene: 5 €, Ermäßigt: 3 €; Freier Eintritt für Kinder bis 12 Jahren; Führungen für Gruppen nach Vereinbarung; Gruppen ab 10 P. 3 € p. P. - ermäßigt 2,50 € p.P. (ohne Führung); Führung bis max. 15 Personen: 40 € pauschal
Reguläre Öffnungszeiten BEGAS HAUS 2020: Dienstags - Samstags: 14 - 17 Uhr, Sonntags: 11 - 17 Uhr, Montags: geschlossen

Das BEGAS HAUS ist 2020 an den folgenden Feiertagen 2020 geschlossen: Weihnachten (24.,25. und 26. Dezember), Silvester (Donnerstag, 31. Dezember), Neujahr (Freitag, 1. Januar 2021)

Das BEGAS HAUS ist 2020 an den folgenden Feiertagen 2020 wie Sonntags (11 - 17 Uhr) geöffnet: Tag der Deutschen Einheit (Samstag, 3. Oktober), Allerheiligen (Sonntag, 1. November)
Adresse und Kontakt: BEGAS HAUS Museum für Kunst und Regionalgeschichte Heinsberg, Hochstraße 19-21, 52525 Heinsberg, Tel. 0 24 52 - 977 69 - 0, E-Mail info@begas-haus.de, www.begas-haus.de

Mit freundlicher Unterstützung von:


Kreissparkasse Heinsberg

West Energie

Medienhaus Aachen

Kreismuseum Heinsberg

Minkenberg

 
© 2008-2018 Kreis Heinsberg | Datenschutz | Impressum | Diese Seite drucken