Auf zur Kunst! Kunsttouren/-routen in der Region Aachen

Auf zur KUNST! ROUTEN in der Region Aachen 2017

Wussten Sie, dass man bei uns im Kreis Heinsberg Kunst mit
dem Fahrrad erkunden kann?
Wussten Sie, dass man in Kronenburg am „Tag des Offenen Denkmals" Kunst in historischen Privathäusern besichtigen kann?
Wussten Sie, dass sich im letzten Jahr 92 Offene Ateliers
in der Eifel präsentiert haben?

In der Region Aachen gibt es für Kunstinteressierte neben den Museen eine Vielzahl von weiteren Angeboten - Ausstellungen von Kunstvereinen und anderen Kultureinrichtungen,  Künstlergemeinschaften und Einzelpräsentationen bis hin zu Galerien. Daneben werden seit Jahren Kunsttouren/-routen bzw. offene Ateliertage organisiert, an denen sich Künstlerinnen und Künstler aus der Region mit ihren aktuellen Arbeiten präsentieren.

Machen Sie sich AUF ZUR KUNST!
Viel Spaß beim Entdecken unserer vielfältigen Region!

> www.aufzurkunst.de

 

Jeden 1. Sonntag im Monat von 14 bis 18 Uhr
Kunstroute Weser-Göhl
Immer am ersten Sonntag im Monat.

GASTKÜNSTLERAUSSTELLUNG in der Fondation Hodiamont
ünter P. Havenith “Wanderer zwischen den Welten”

Vernissage am Fr 5. Mai 2017 ab 19.00 Uhr mit Sektempfang (Eintritt frei)

"Wanderer zwischen den Welten - Meditative Malerei"     
Seit 2006, zwei Jahre nach dem Tod von Peter Hodiamont, finden Gastkünstlerausstellungen in der Fondation P.P.J.  HODIAMONT in Baelen/Belgien statt.
Aktuell  stellt ab dem 5.5.2017  (Vernissage ab 19 Uhr / ab 18.30 Uhr Einlass) GP Havenith neue und alte Werke zu den Themen "Avalon" und "Rebirthing" aus.
Weitere Besichtigungstermine sind am  6.5. von  16 – 20 Uhr,  am 7.5. von 12 – 18 Uhr im Rahmen der Kunstroute Weser-Göhl und am 14. Mai von 14 - 17 Uhr.
"Bilder aus der Anderswelt" so beschreibt Havenith Bilder, die uns die Meditation imaginiert und Gefühle und Stimmungen sichtbar machen lässt.
Schwerpunktmäßig wird dies durch die "informelle" Malerei" und Collagen erreicht, die uns in überwiegend abstrakter Form- und Farbgebung eindringlich erreichen.. Hier kommen auch Versatzstücke aus der Medizinischen Hypnose und dem Reiki zur Anwendung.
Einführung in die Ausstellung: Manfred Bohn, Lyriker, Bergheim. Musikalische Begleitung: Sascha Schwarzbart, Pianist, Mönchengladbach.
> Download Flyer

Weitere Informationen:  www.kunstroute-weser-goehl.eu
 

1. Sonntag im Mai:
ART TOUR de Stolberg

Entdecken Sie die Galerie- und Ateliermeile in Stolberg und u.a. dabei die historische Altstadt mit der mittelalterlichen Burg, die denkmalgeschützten upferhöfe, das einzigartige architektonische Dorfensemble von Breinig und das gänzlich restaurierte Museumsquartier „Zinkhütter Hof“.
Weitere Informationen: www.arttour-stolberg.de

8. „in memoriam“-Ausstellung
im ART-Department Villa Museum Zinkhütter Hof
Werke von Kurt Pilz (* 8. März 1955 in Stolberg; 6. Dezember 2004 in Stolberg)


Kurt Pilz - Biografie: 
„Mit meinen Bildern möchte ich das Innerste des Menschen berühren und ihn auf die längst vergessenen Pfade seiner Seele führen“.
Geboren 1955 in Stolberg im Zeichen der Fische – Venus in der Himmelsmitte.
1971 bis 1974 Ausbildung zum Dekorateur / Schaufenstergestalter.
Besuch der Fachoberschule für Gestaltung in Aachen. Seit 1977 an den Hochschulen für Grafik und Freie Malerei in Aachen und Köln
(Kölner Werkschule bei Prof. Karl Marx) – seine Künstlerreife erlangte er allerdings durch seine autodidaktischen Studien.
Bilder im In- und Ausland – im privaten und öffentlichen Besitz. Ausstellungen und Auftritte im Raum Aachen, Frankreich und Spanien.

Vernissage: Sonntag, 26. März 2017, 12.00 Uhr im Großen Saal des Museums (Eintritt frei)
Grußwort: Robert Voigtsberger, Erster Beigeordneter und Kulturdezernent der Kupferstadt Stolberg
Zum Lebensweg von Kurt Pilz: Hartmut Kleis, Kurator, Stolberg
Einführung in die Ausstellung: Dr. Dirk Tölke, Kunsthistoriker, Aachen
Lyrische Bildbetrachtung von Manfred Bohn, Bergheim, Klavierbegleitung: Sascha Schwarzbart, Mönchengladbach
Schirmherr: Dr. Tim Grüttemeier, Bürgermeister der Stadt Stolberg

Ausstellungsdauer: bis SO 7. Mai 2016 (am 7. Mai – anlässlich der „ARTTOUR de Stolberg“ von 11 bis 18 Uhr geöffnet – Eintritt frei) www.arttour-stolberg.de
Öffnungszeiten: Sonntags von 14 bis 17 Uhr - Eintritt 2,- € zu Gunsten des Museumsvereins. 
Download Flyer
 
Sonderangebot zur Vernissage am 26.3.: Museumsbrunch von 9 - 15 Uhr - Preis pro Person 18 €. Reservierung unter: Telefon: 0241-95157095 - Mobil: 0179-7625117 E-Mail: info@Kasino-Kantine.de       Das Sitzplatzangebot ist begrenzt! Es gilt das Motto: First come – first serve!  
            
Adresse: Museum Zinkhütter Hof, 52223 Stolberg, Bernhard-Kuckelkorn-Platz/Ecke Schellerweg bzw. Cockerillstraße
Parkplätze im Hof bzw. an der Cockerillstraße.
Mit freundlicher Unterstützung: Sparkasse Aachen, Gesundheitszentrum Kleis, Bürgerstiftung Stolberg Rhld.

Mai:
Atelierroute im Kreis Düren

(in Planung)

Juni:

Kunst-und Kulturtag Wassenberg

Weitere Informationen: rathaus-wassenberg.de


August:    
„Kunst auf dem Weg“ (Altstadt Stolberg)
Weitere Informationen: www.kunst-auf-dem-weg.de

September:   
Eifeler Ateliertage (ETA)/KunstForum Eifel

BRANDFEFÄHRLICH - KERAMIK
MALEREI - MOMOCHROM


Jenseits aller Nützlichkeit als Vase, Topf und Teller etablierten sich seit den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts Ton, Porzellan und Paperclay als neue Medien künstlerischen Schaffens. Aus der Tradition der angewandten Kunst heraus, in der Keramiken vor allem einem Zweck dienten oder eine Funktion hatten und das dekorative Element an erster Stelle stand, gewannen Studien zu Material und Technik immer größere Bedeutung. Sie traten in vielfältige Auseinandersetzungen mit Architektur, Malerei und Skulptur und weitgehend traten Inhalte und Konzepte in den Vordergrund der Gestaltung.
Glasuren, Bemalungen und Brandtechniken, Verbindungen mit anderen Materialen, Scherben von weißem Porzellan, poröse Irdenware und dicht gebranntes Steinzeug, die in ungebranntem Zustand geritzt, gekämmt, durchlöchert, gebrochen und in ihrer Materialität gesteigert werden können, sind heute Anlass für immer neue Gestaltungsmöglichkeiten. Die Präsentation dieser Objekte wird begleitet von einer Variante der Malerei, die wenig in Ihrer Eigenständigkeit und mit ihren deklarierten Zielen, die Farbe ganz aus der Gegenstandswelt zu befreien, beachtet wird. Losgelöst von allen gegenständlichen Bindungen, eingebunden in ein streng komponiertes Ordnungssystem der Flächen, geprägt von Übermalungen und Verwischungen in varierenden Übergängen, wird die Farbe zum formelhaften Zeichen ... monochrom, mimimal, konkret! ... als suche man nach der plastischen Dualität von Licht.

BRANDGEFÄHRLICH : DIE ERÖFFNUNG
am Sonntag, 2. April um 15.00 Uhr
musikalisch begleitet von: mentalLift
Michael Kahlert (Hang, Gubal), Igor Arndt (Gitarre), Frank Henn (Hang, Gubal)
MEISTERLICH : KLARHEIT, KONZENTRATION : FARBE
Ulla Ströhmann, Malerei, Enkaustik (im Giebel der 2. Etage)

MONOCHROM : DAS ZWISCHENSPIEL
Gerd Wörner : solo
ab Sonntag, 21. Mai um 15.00 Uhr

EXPERIMENTELL : RAKU – BRAND
Ein Workshop für Erwachsene und Jugendliche
... vom Tonklumpen zur gebrannten Keramik …
mit Bernadette Heeb-Klöckner/Atelier ERDE–FEUER–FARBE
Samstag 13. Mai von 12–17 Uhr, Kosten 35 €, incl. Material
Infos: emhermanns@online.de und Hermanns 02445/911250

KERAMIK VON:
Sarah Advena, Doris Becker (Lu), Uta K. Becker, Andrea Buhmann, Jerôme Bucquet, Annette Defoort (B), Karin Dornbusch, Bernadette Heeb-Klöckner, Enno Jäkel, Malgosia Jankowska, Norbert Küpper, Klara Martens, Sabine Puschmann-Diegel, Birgit Quix, Jürgen A. Roder, Maria Sowietzki, Denise Stangier-Remmert, Rosemarie Stuffer, Bettina Uhlig, Birgit Wenninghoff, Pavel Zamikhovsky

MALEREI VON:
Jürgen Forster, Hannah A. Hovermann, Dorothee Joachim, Petra Kremer-Horster, Sabine Krüger, Sabine Odensaß, Cornelia Rohde, Thomas Meurer, Angela Lindenlauf, Ulla Ströhmann, Gerd Wörner
Titelbild: „Präsentationskoffer“ Bettina Uhlig

Download Flyer

ZITAT
Sonntag, dem 5. März 2017 findet um 15 Uhr die Vernissage der Ausstellung "Zitate" im KunstForumEifel statt.
Die Ausstellung dauert bis zum 26. März 2017. 

Zitate in Kunst, Literatur und Musik, in Architektur, Werbung und Design  sind all gegenwärtig. Jeder bezieht sich, hat gesehen, hat behalten, erinnert sich, hat von dem gehört und jenem gesagt, als Fragment, als O-Ton und als geflügeltes Wort. In der Kunst sind es die Collagen und Übermalungen, Fundstücke, Objekte und Artefakte in der Objektkunst, den Assemblagen und Installationen. In der Literatur sind es ein aus Zitaten zusammengesetzter Text, das Cento, der Kanon, die Schüttelreime, Paraphrasen und  Aphorismen.

Mit allen Facetten und Möglichkeiten spielt diese Ausstellung in den unterschiedlichsten Techniken und Materialien. Lassen Sie sich überraschen!

Vernissage Sonntag, 5. März 2017, 15 Uhr
Einführung Eva Maria Hermanns, Kuratorin KunstForumEifel
Finissage Sonntag, 26. März 2017
15 Uhr - Lesung der Schreibgruppe Godesberg

> Download Flyer

KunstForumEifel Gemünd
Dreiborner Str. 22,
53937 Schleiden-Gemünd

Öffnungszeiten:
Fr, Sa, So 13-18 Uhr, Eintritt 2,- €

Liebe Kunstfreunde,
die EAT bieten ein Forum, die Vielfalt künstlerischer Aktivitäten unserer Region zu zeigen und geben den Kunstinteressierten Gelegenheit, die Künstlerinnen und Künstler in ihren Ateliers persönlich zu erleben und zu befragen.
Weitere Informationen: www.eifelerateliertage.de

September:
Aachener Kunstroute

Weitere Informationen:
www.aachenerkunstroute.de

„Kronenburger Kunst- und Kulturtage“
Weitere Informationen:  www.kkk-kronenburg.de

Mit freundlicher Unterstützung von:


Heinsberger Tourist-Service

Sparkassen Kunst-Stiftung

West Energie

Heinsberger Nachrichten

Kreismuseum Heinsberg

Minkenberg Medien

 
© 2008-2010 Heinsberger Tourist Service e.V. | Rechtliche Hinweise | Impressum | Diese Seite drucken