Teilnehmer Archiv 2018

Tina Classen

Tina Classen

Titel der Ausstellung: 'Verschmelzen' Glas-Malerei-Art-en

Ausstellung: Glaskunst

Adresse während der Kunsttour:
Waldfeuchterstr. 11
52538 Gangelt-Breberen


Waldfeuchter Str 11
52538 Gangelt-Breberen

Ausstellung auch am Samstag, 4. Mai 2019
von 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr geöffnet

Telefon: 02454/9690455
Homepage: http://www.glaskunst-classen.de


Biografie:
Seit fast zwanzig Jahren bin ich als freischaffender Künstler tätig und stelle Objekte aus geschmolzenem Glas in meiner eigenen Werkstatt her. Mit Freude fertige ich Kunstwerke in der Pate de Verre Technik. Mein großes Vorbild ist der französische Glaskünstler Rene Lalique (1860-1945), der mit seinem außergewöhnlichen Stil die Epoche des Art nouveau und die des Art deco prägte.
Von 1998 bis Ende 2003 hatte ich das Glück bei Detlef Tanz zu arbeiten und alles zu erlernen. In dieser Zeit belegte ich Seminare rund um das Glas, z. B. Sandstrahl – Seminare, Schleif- und Gravur – Seminare.

Schwerpunkte:
Pate de Verre
Alle Objekte die bei mir dreidimensional sind werden in Pate de Verre (Paste aus Glas oder auch Glaspaste) hergestellt. Die Bezeichnung beschreibt eine ganze Reihe von Techniken beim Gießen. Es werden Glasstücke in einer feuerfesten Form bei relativ hohen Temperaturen (920°C – 950°C) verschmolzen. Bereits im Altertum war diese Technik schon bekannt.
Als vor 2000 Jahren die Glasmacherpfeife erfunden wurde, geriet diese Technik immer mehr in Vergessenheit, da dass herstellen von Gebrauchsgläsern mit der Glasmacherpfeife wesentlich schneller geht. Erst in den siebziger Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts wurde diese Methode in den USA wieder entdeckt und kehrte mit und mit nach Europa zurück.

Einzelausstellungen:
Regelmäßige Ausstellungen im eigenen Atelier.

Gruppenausstellungen:
Schlossburg, Schloss Lembeck, Kloster Cismar, Kunst auf dem Parkdeck Düsseldorf, Schloss Eberbach, Schloss Edesheim, Ausstellung 2008 mit Elke Thomas, Galerie YoRash NL u.v.m.


Sonstiges:
Bild 1: Pate de Verre Technik: Farben gemischt, klar, grün, türkis.
Bild 2: klar und magenta
Bild 3: Brunnen: Vollverschmelzung 850 Grad, gebogen u. gebohrt, Durchmesser der Schalen, 50 cm, 40 cm, 30 cm. Im Hintergund: Baumpilze in Pate de Verre Technik. Blumen einfache Verschmelzung 820 Grad.

Gerne möchte ich bei der Kunsttour 2018 teilnehmen und Elke Thomas hier auf unserem Bauernhof hier in Breberen dazu einladen. Eingang der Ausstellung ist die rückwärtige Zufahrt: Mühlenstrasse gegen über Hausnummer 7 die Einfahrt.

zurück zur Übersicht

 
© 2008-2018 Kreis Heinsberg | Datenschutz | Impressum | Diese Seite drucken